Gabin Dabiré – „Kôntomè“

Gabin Dabiré - "Kôntomè"Dabiré stammt aus dem westafrikanischen Land Burkina Faso, das eine ganze Reihe hervorragender Musiker bisher hervorgebracht hat. Seit `75 lebt der Multiinstrumentalist Dabiré in Mailand. 

Gabin steht in der Tradition der Griots, die als Geschichtenerzähler und Alleinunterhalter durch verschiedene Regionen Afrikas ziehen. Begleitet durch die Kora, einer wunderschön klingenden Harfenart, erzählen sie ihre Märchen und Sagen aus der Wiege der Menschheit oder fungieren als Kultur- und Nachrichtenübermittler. Gabin beeindruckt nicht nur durch einen klaren Gesang sonder durch eine ganz eigene Spielweise auf der Gitarre, die er nahezu in eine Kora zu verwandeln scheint.dabire2

Daneben ist es der dezente Einsatz von Bass, Kora und Percussion, gepaart mit dem ein oder anderen Sample, in dem eine unglaubliche Magie steckt. Anklänge in Richtung Jazz, wie bei „Dou Dou„, streifen die Musik wie eine leichte Brise eines erfrischenden Dufts.

Kôntomè“ strömt eine unglaubliche Leichtigkeit aus die zum Träumen einlädt. Ganz gleich, ob dabirees sich Inhaltlich um die Liebe, um Lebensweisheiten oder um Rückblicke auf  die  eigene Tradition dreht, immer beschreitet Gabin Dabiré einen sanften, ruhigen Weg.